2. DK-Forum Aufsicht und Regulatorik

Mittwoch, 24. Oktober 2018, in Frankfurt am Main

Die Deutsche Kreditwirtschaft lädt am 24. Oktober 2018 zum zweiten DK-Forum zu Aufsicht und Regulatorik ein. In Frankfurt am Main sprechen und diskutieren Experten aus Banken und Sparkassen sowie Institutionen insbesondere über aktuelle und bevorstehende Schwerpunkte der Bankenaufsicht innerhalb des Einheitlichen Aufsichtsmechanismus (SSM) bei der Europäischen Zentralbank für weniger bedeutende Institute (LSI). Zudem erhalten Sie aktuelle Einblicke in die Arbeiten des Europäischen Parlaments zur Proportionalität in der Bankenregulierung. Zielgruppe dieser Veranstaltung sind Vorstände und Führungskräfte von LSI und anderen interessierten Instituten aus allen Bankengruppen Deutschlands.

Geplantes Programm*

ab 9:00 Uhr

Empfang / Akkreditierung

10:00 - 10:15

Eröffnung und Begrüßung
Dr. Karl-Peter Schackmann-Fallis,
Geschäftsführendes Vorstandsmitglied,
Deutscher Sparkassen- und Giroverband e.V.

10:15 - 10:45

Aktuelle Prioritäten des SSM in der LSI-Aufsicht
Linette Field,
kom. Generaldirektorin,
Generaldirektion Mikroprudenzielle Aufsicht III,
Europäische Zentralbank (EZB)

10:45 - 11:30

Diskussionsrunde
unter anderem mit Linette Field und
Dr. Karl-Peter Schackmann-Fallis

11:30 - 12:00

Kaffeepause

12:00 - 12:45

Angemessene Regulierung für kleine / mittlere Institute –
Wo steht die Proportionalitätsdiskussion auf EU-Ebene?

N.N.

12:45 - 13:45

Mittagspause

13:45 - 14:45

Podiumsdiskussion
mit Vertretern aller Bankengruppen

14:45 - 15:30

Schlussvortrag


*Stand: 5. Juli 2018, Änderungen vorbehalten

Veranstaltungsort

Frankfurt Marriott Hotel
Hamburger Allee 2
60486 Frankfurt/Main

Hotelinformationen, Lageplan
und Abrufkontingent

Anmeldung

Online-Anmeldung
über den Veranstalter
vdpPfandbriefAkademie
School of Real Estate Finance
Georgenstraße 22
10117 Berlin

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.