14. Dezember 2015

Deutsche Kreditwirtschaft begrüßt zweite Konsultation des Baseler Ausschusses zur Überarbeitung des Kreditrisikostandardansatzes

Der Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht hat eine zweite Konsultation zu den Vorschlägen zur grundlegenden Überarbeitung des Standardansatzes zur Messung von Kreditrisiken gestartet. Die ursprünglichen Vorschläge von Ende Dezember 2014 waren von der Kreditwirtschaft deutlich kritisiert worden.

Die Deutsche Kreditwirtschaft (DK) begrüßt daher die Überarbeitung und erneute Konsultation der Vorschläge. Insbesondere die Abkehr vom vollständigen Verzicht auf externe Ratings greift die Bedenken der Kreditwirtschaft auf.

Nicht nachvollziehbar sind hingegen die vorgeschlagenen Kapitalanforderungen für Kredite an kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Die Vorschläge bleiben deutlich oberhalb der entsprechenden europäischen Regelungen. Hier sieht die DK dringenden Änderungsbedarf, da Risiken von KMU hierdurch ungerechtfertigt überzeichnet werden.

Bei Immobilienkrediten bilden die Vorgaben hingegen nicht die tatsächlichen Marktgegebenheiten in Deutschland ab und überzeugen nach dem ersten Eindruck der DK nicht. Dies gilt unter anderem für das Risikogewicht von Gewerbeimmobilienfinanzierungen.

Die parallel zur Konsultation durchgeführte Auswirkungsstudie sollte insgesamt dazu genutzt werden, die geänderten Vorschläge einem Praxistest zu unterziehen.

Ähnliche Artikel

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.