6. Bankwissenschaftlichen Symposium

Regulierung & Digitalisierung: Das Geschäftsmodell von Banken und Sparkassen am Scheideweg

Negative Leitzinsen, Digitalisierung, Regulierung - wohl selten war der Druck auf die Geschäftsmodelle der Kreditinstitute so groß wie derzeit. Über die schwierige Ertragslage wird von vielen Seiten Klage geführt, und dies beileibe nicht nur von den Betroffenen selbst. Ein Patentrezept, um diesem Befund wirksam zu begegnen, scheint jedoch bislang nicht in Sicht. Dennoch bleibt die Frage, was unternommen werden kann, um die Stabilität des deutschen Finanzsektors dauerhaft zu gewährleisten.

Die mit dieser Frage verbundenen Themen sind ebenso vielfältig wie interdisziplinär. Mit dem 6. Bankwissenschaftlichen Symposium, zu dem die Deutsche Kreditwirtschaft einlädt, sollen zum einen die juristischen Rahmenbedingungen erörtert werden, denen die Geschäftspolitik der Kreditinstitute unterliegt. Zum anderen sollen die betriebswirtschaftlichen Auswirkungen der damit verbundenen Anforderungen an die Bankpraxis diskutiert werden, zu denen die juristischen „Leitplanken“ ausdrücklich zählen.

Wir freuen uns, für die einleitenden Vorträge des Symposiums profunde Kenner der Materie gewonnen zu haben, die beide Seiten der Themenstellung behandeln werden. Aus juristischer Perspektive wird Professor Dr. Carsten Herresthal, Universität Regensburg, die Rechtslage analysieren, aktuelle Entwicklungen aufzeigen und erste Lösungsansätze vorstellen. Aus ökonomischer Sicht wird Professor Jörg Rocholl, PhD, ESMT Berlin, eine Analyse der betriebswirtschaftlichen Konsequenzen und mögliche Abhilfemaßnahmen vornehmen.

Wir haben zu dem Symposium einen ausgewählten und zahlenmäßig begrenzten Kreis von Adressaten aus Politik, Bundesministerien, Bundesgerichten, Behörden, Wissenschaft und Institutsvertretern eingeladen, um einen für alle Beteiligten nützlichen Diskurs zu gewährleisten. 

Im Anschluss an die Vorträge sind die Teilnehmer aufgerufen, sich an der Diskussion aktiv zu beteiligen. Das Symposium ist ein Forum für einen fachlichen Austausch auf hoher Ebene und daher nicht öffentlich. Lediglich zum Abschluss ist ein zusammenfassender Tagungsbericht in einer bankrechtlichen Fachzeitschrift vorgesehen.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern telefonische unter +49 30 1663-3101 zur Verfügung.

Datum und Ort

30. Januar 2020

14:30 - 17:00 Uhr

Commerzbank AG
Pariser Platz 1
10117 Berlin

Verbindliche Anmeldung

Wir bitten Sie, sich den Termin vorzumerken. Eine Einladung werden wir Ihnen rechtzeitig vor der Veranstaltung zukommen lassen.

Für Rückfragen stehen wir unter folgenden Kontaktdaten (Tel. 030 1663-3101, Mail: recht@bdb.de) gern zur Verfügung.

Pflichtfelder sind mit * markiert.

Ihre Anmeldung ist nur dann bei uns registriert, wenn Sie eine E-Mail von uns erhalten und durch klicken auf den Link bestätigen. Die gesamte Korrespondenz richten wir an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse bzw. Faxnummer.

Teilen

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.