European Payments Council

Im Juni 2002 wurde der „European Payments Council“ (EPC) als wichtigstes Gremium der europäischen Kreditwirtschaft zur Schaffung der SEPA gegründet. Von Beginn an stand die Realisierung der SEPA im Rahmen der Selbstregulierung im Vordergrund. Das EPC-Plenum besteht derzeit aus 74 Mitgliedern und setzt sich aus Vertretern von Banken sowie nationalen und europäischen Bankenverbänden zusammen. Die Anzahl der Sitze der einzelnen Länder ist abhängig von der Anzahl der Zahlungsverkehrstransaktionen des jeweiligen Landes, wobei die maximale Sitzanzahl pro Land auf acht Sitze beschränkt ist. Das EPC-Plenum verabschiedet in den turnusmäßig ca. alle drei Monate stattfindenden Plenumssitzungen die von den Arbeitsgruppen erarbeiteten Resolutionen. Die definierten Zielsetzungen des EPC wurden in der EPC-Roadmap zusammengefasst. 

Teilen

Dokumente und Links

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.