8. Dezember 2020

Stellungnahme zur einheitlichen Regulierung von Krypto-Assets

Im Rahmen des „Digital Finance Package“ hat die Europäische Kommission einen Legislativvorschlag zur einheitlichen Regulierung von Krypto-Assets vorgelegt. Die Deutsche Kreditwirtschaft hat hierzu in einer weiteren, ergänzenden Stellungnahme eine zusätzliche Einschätzung zur ersten DK-Stellungnahme vom 16. Oktober 2020 vorgenommen. Mit der Verordnung über Märkte für Kryptowerte (MiCA) hat die EU das Potenzial, zum globalen Standardsetzer für rechtliche Rahmenbedingungen auf dem Gebiet der Kryptowerte zu werden.

Ähnliche Artikel

Schlagworte

Teilen

Dokumente und Links

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.